Ende im Feierwerk

Liebe Leute, liebe langjährige Gäste und Freunde,
wir müssen euch leider eine schmerzliche Mitteilung machen. Das Feierwerk hat die Zusammenarbeit mit uns offiziell beendet und die DTN wird im nächsten Jahr nicht wie geplant weiterhin im Feierwerk stattfinden. Diese Entscheidung wird von uns zutiefst bedauert. Zudem hat sich auch der Umgang mit uns seitens Verantwortlicher des Feierwerks in den letzten Monaten sehr gewandelt. Als Grund für diese Entscheidung berufe man sich auf ein Verstoß gegen den Vertrag, genauer gesagt hätte man Songs die „rassistische, homophobe, oder sexistische Äußerungen“ beinhalten, gespielt. Leider hat man von Anfang an einen sachlichen Diskurs mit uns erschwert und sich auch unseren Vorschlägen, wie man eine für beide Seiten akzeptable Lösung finden könne, verweigert. Wir fragen uns allerdings, warum ein Veranstalter, der sich als Begegnungsstätte für aller Arten von Kunst, Musik
und gerade auch für die Jugendszenen versteht, kein Verständnis für genau diese aufbringt und Kunst zensieren möchte. Provokation auf verschiedenen Ebenen ist seit je her ein Stilmittel von Musik der Gothic-Szene und spiegelt keines Wegs die Ideologie oder politische Meinung einzelner wieder. Zudem ja diverse andere Partys aus der selben Szene im Feierwerk ihre Heimat haben. Wir sind einfach nur enttäuscht.

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir euch leider auch nicht sagen, ob und wie es eventuell mit der DTN weitergeht.